11.09.2014

GPEC 2014: Fachgruppe Führung/Kommunikation auf Sicherheitsmesse vertreten

09.09.-11.09.2014 - Mit Technik und Know-How präsentierte sich das Technische Hilfswerk (THW) seit Dienstag auf der Messe GPEC (General Police Equipment Exhibition Conference) sowie CCExpo (Critical Communications Expo®) in Leipzig.

Die GPEC ist Europas größte geschlossene Spezialmesse für Fachbesucher aus dem Bereich der öffentlichen Sicherheit. Die CCExpo ist die jährliche Plattform für sicherheitskritische Information und Kommunikation, professionellen Mobilfunk (PMR) und Leitstellen. Schirmherr der beiden Messen war der Bundesminister des Innern, Dr. Thomas de Maizière. Die Fachgruppen Führung und Kommunikation aus den Ortsverbänden Leipzig und Chemnitz präsentierten die Führungsausstattung des Technischen Hilfswerkes auf dem Außengelände. Der Weitverkehrstrupp des Ortsverbandes Potsdam stellte zudem seinen 40 Meter hohen Antennenmast vor, der mit Richtfunktechnik und Kamera ausgestattet ist. Die Bilder der Kamera senden die THW-Kräfte mit Hilfe von verschlüsseltem Datenfunk an die Führungsstelle, wo die Besucher sich den Livestream ansehen können.

 

Auf einem gemeinsamen Stand mit der Bundespolizei zeigten sich die Helferinnen und Helfer einem interessierten Fachpublikum und standen in der Messehalle für Fragen zur Verfügung. Es ergaben sich zahlreiche interessante Gespräche mit Vertretern der nationalen Sicherheitsbehörden. Aber auch internationalen Besuchern konnte das ehrenamtlich getragene Technische Hilfswerk sowie seine Aufgaben näher gebracht werden.