Leipzig, 15.08.2020, von Joshua Petzold

Ausbildungsdienst 15.08.2020

Am 15.08.2020 nutzten die Fach- und Bergungsgruppen den Ausbildungsdienst auf vielseitige Weise.

Die Bergungsgruppen und die Fachgruppe Schwere Bergung fuhren Richtung Leipzig-Portitz. Unter der A14 bauten sie aus dem Einsatzgerüstsystem (EGS) einen freitragenden Steg über einen kleinen Fluss. Neben dem Steg aus dem EGS wurde eine Seilbahn über den Fluss errichtet. Diese dient unteranderem dem Transport von verletzten Personen mittels der Schleifkorbtrage.

Der Zugtrupp übte zusammen mit dem OV-Stab das Arbeiten im Leitungs- und Koordinationsstab (LuK). Dabei ging es unteranderem um das Einsatztagebuch, das Meldewesen und die Führungsstrukturen. Ziel der Ausbildung soll sein, den LuK-Stab im Ortsverband zu verbessern und ihn mehr in die Einsätze zu integrieren.

Die Fachgruppe Führung/Kommunikation führte einen technischen Dienst durch. Unteranderem wurde die Telefonanlage des Ortsverbandes repariert und Instandsetzungsarbeiten an den Fahrzeugen durchgeführt. Die Fachgruppe Räumen arbeitete an ihren Radladern und wechselte durch den Einsatz beschädigte Gegenstände aus.

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung fuhr mit der Grundausbildung nach Hirschfeld an die Kiesgrube und beübte das Thema Arbeiten am Wasser und Pumpen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.