Birkau, 14.06.2022

Mehrtägige Ausbildung mit der Freiwilligen Feuerwehr Leipzig-Süd in Birkau

Auf Einladung der Feuerwehr Leipzig nahm eine Bergungsgruppe des Ortsverbandes an einer mehrtägigen Katastrophenschutz-Übung in der Lausitz teil.

Das gemeinsame Training begann am Freitag mit der Verlegung in den Übungsraum als Marschverband. Dieser hatte bereits kurz vor dem Ziel die erste Übung zu absolvieren, ein simulierter Verkehrsunfall. Nach der Personenrettung durch das THW wurden die in ein Gewässer auslaufenden Betriebsstoffe durch die Kameraden der Feuerwehr aufgefangen. Nach der anschließenden Ankunft am Zielort wurden noch die wichtigsten Punkte wie z.B. Tank- oder Wasserentnahmestellen erkundet und der Abend klang mit einem gemeinsamen Abendessen aus.

Der Samstag stand zum Einen unter der Überschrift des Vegetationsbrandes, so wurde das Baumfällen und das Anlegen von Brandschneisen trainiert. Zum Anderen wurden verschiedene Einsatzszenarien im Zusammenhang mit Milchvieh-Betrieben betrachtet, unter anderem auch eine Personensuche nach Brand in einer solchen, leerstehenden Anlage. Der Tag endete mit einer weiteren Übung zur Personensuche sowie anschließender Rettung über behelfsmäßige Übergänge.

Der Sonntag startete mit eher THW-untypischen Ausbildungsinhalten. So lud die Ortswehr die Übungsmannschaft zu einem kleinen Vergleich im standardmäßigen Feuerwehrwettkampf ein, dem Löschangriff nass. Hierbei konnten sich auch unsere Einsatzkräfte in gemischten Teams mit der FF Süd beweisen. Nach dem Rückmarsch in den Ortsverband endete ein langes und erfolgreiches Ausbildungswochenende. 

Wir bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Süd für die Einladung und für die sehr kameradschaftliche Aufnahme und Zusammenarbeit.  


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.