Leipzig 06.12.2014, von Nick Heyme

Einsatzstellen-Sicherungs-System (ESS): Einsatzbereit!

Unter diesem Motto hatte der THW-Ortsverband Leipzig letztes Wochenende eine Informationsveranstaltung für den gesamten Landesverband Sachsen und Thüringen durchgeführt. Eingeladen waren Vertreterinnen und Vertreter vom Landesverband, aus den Geschäftsstellen, sowie Baufachberaterinnen und Baufachberater aus den einzelnen Ortsverbänden.

Thema war die Vorstellung des Geräts mit seinen jeweiligen Funktionen und die da durchmöglichen Einsatzoptionen. Markus Körner, Truppführer ESS und Philipp Knaust, Fachhelfer ESS gaben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit einem theoretischen Vortrag einen Einblick in diesen Bereich. Durch praktische Vorführungen konnte der Einsatzbereich des Systems noch besser dargestellt werden.  

Der ESS Trupp ist in der Lage, beschädigte Bauwerke mit einer speziellen Messtechnik zu überwachen und kann Anhaltspunkte über die Einsturzgefahr von Bauwerken jeglicher Art geben. Das System überwacht zuvor an das Gebäude angebrachte Messpunkte und erfasst dabei die mögliche Bewegung der einzelnen Punkte. Somit lassen sich wichtige Hinweise über die Einsturzgefahr des Gebäudes geben und Einsatzkräfte rechtzeitig davor warnen.  

Ab sofort kann jeder Ortsverband des Landesverbandes Sachsen und Thüringen diese neue wichtige Technik für das beschriebene Einsatzbild anfordern. Weitere Informationen erhalten Sie über den THW-Ortsverband Leipzig (ov-leipzig@thw.de) oder auf der Internetseite www.thw-ess.de.