Helbigsdorf, 01.03.2021, von Joshua Petzold

Wohnhaus in Helbigsdorf teilweise eingestürzt

Durch Bauarbeiten an einem Gebäude in Helbigsdorf, kam es zum einem Einsturz des Mauerwerks einer Giebelseite. In Folge dessen kam es zu einem Großeinsatz für Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW). Der Ortsverband Leipzig war mit dem Einsatzstellen-Sicherungs-System vor Ort.

Am 01.03.2021 stürzte gegen 12:00 Uhr das Mauerwerk einer Giebelseite eines Wohnhauses ein, glücklicherweise wurden dabei keine Personen verletzt. Dieser Einsturz führte zu einem Großeinsatz der Feuerwehren aus Helbigsdorf, Mulda und Zethau, dazu kam das THW aus Freiberg. Der Ortsverband Freiberg rückte mit dem 1. Technischen Zug an und sondierte die Lage. Zusätzlich wurde das ESS aus Leipzig zum Sichern und überwachen der Abstütz- und Baumaßnahmen alarmiert.

Die Aufgaben der THW Kräfte waren das Beräumen der Trümmer, einen Gebäudeteil auszusteifen und die Giebelwand abzustützen. Das Einsatzstellen-Sicherungs-System überwachte die gesamten Arbeiten am Gebäude.

Im Einsatz war die Feuerwehr mit 40 Einsatzkräften und das Technisches Hilfswerk mit 23 Einsatzkräften. Der Einsatz konnte für den Ortsverband Leipzig um 02:00 Uhr des Folgetages beendet werden. Wir danken der Feuerwehr für die Verpflegung!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.