Leipzig, 30.03.2018, von Robert Franke

Vermisstensuche nach Hausbrand

Ein Wohnhaus im Leipziger Osten geriet in der Nacht zu Karfreitag in Brand. Der THW-Ortsverband Leipzig unterstützte die Feuerwehr Leipzig bei der Suche nach möglicherweise weiteren Personen.

Die Feuerwehr rettete in der Nacht mehrere Anwohner aus dem Gebäude, dabei konnte eine Person leider nur noch tot aufgefunden werden. Zur anschließenden Bergung vom Brandopfer errichtete das THW einen Sichtschutz.

Im Anschluss daran suchten zwei Bergungsgruppen und die Fachgruppe Räumen im Treppenhaus und Erdgeschoss noch nach eventuell weiteren Opfern. Die Arbeiten gestalteten sich besonders in den Trümmern vom Treppenhaus sehr schwierig, diese mussten von den Einsatzkräften Stück für Stück abgetragen werden.

Nachdem sich die Arbeiten bis in die Nachtstunden zogen und die Trümmer im Treppenhaus abgetragen waren, wurde die Suche für das THW beendet. 

Parallel zur Vermisstensuche machte sich im ersten Obergeschoss eine kleine Katze bemerkbar. Diese wurde gemeinsam mit der Feuerwehr gerettet und an den Tiernotdienst übergeben. 

Weitere Informationen zum Einsatz finden Sie bei der LVZ.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP