Leipzig, 09.06.2016, von Falk Dietrich

THW präsentiert sich auf Sicherheitsmesse

Vom 7. bis 9. Juni 2016 fand in Leipzig die General Police Equipment Exhibition & Conference (GPEC) statt. Die GPEC ist Europas Leitmesse für aktuelle Ausrüstung und Zukunftstechnologien aus dem Bereich der öffentlichen Sicherheit. Das Technische Hilfswerk (THW) nutzte die drei Messetage, um den Fachbesuchern die Leistungsfähigkeit seiner Fachgruppe Führung/Kommunikation zu präsentieren.

Vertreter verschiedener Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben nutzten die Möglichkeit, die Einsatzoptionen der Führungsfahrzeuge und die Kommunikationsausstattung der THW-Fachgruppe Führung/Kommunikation kennenzulernen. Dafür standen auf dem Außengelände der Leipziger Messe die entsprechende Technik und Einsatzkräfte aus dem THW-Ortsverband Leipzig bereit. Unterstützt wurden sie von Mitarbeiter(innen) der Taktisch-Technischen Betriebsstelle (TTB) der THW-Leitung. Diese beantworteten insbesondere spezielle Fragen zur behördenübergreifenden Digitalfunknutzung.

Fachbesucher der Polizei-, Feuerwehr- und Katastrophenschutzbehörden interessierten sich unter anderem im Detail für den mobilen Führungs- und Lageraum. Dieser voll klimatisierte und über 20 m² große Anhänger steht jeder THW-Fachgruppe Führung/Kommunikation und damit deutschlandweit 66 mal für potentielle Anforderer bereit. Während der Messe ergaben sich ebenfalls intensive Fachgespräche mit Anbietern technischer Kommunikationslösungen.  Darüber hinaus konnte internationalen Besuchern das ehrenamtlich getragene Technische Hilfswerk und seine Aufgaben näher gebracht werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP