Ronneburg, 28.02.2021, von Joshua Petzold

Gebäudebrand in Ronneburg

Ein Gebäudebrand in Ronneburg forderte einen Großeinsatz der Feuerwehr. Unterstütz wurde die Feuerwehr vom Technischen Hilfswerk (THW) aus Gera und Leipzig. Zur Überwachung der Statik des Gebäude kam das Einsatzstellen-Sicherungs-System (ESS) zum Einsatz.

Am 28.02.2021 brach gegen 06:40 Uhr in einer Wohnung in Ronneburg (Thüringen) ein Feuer aus. Der Brand breitete sich rasch im gesamten Gebäude aus und griff dann auf ein Nachbargebäude über. Der Brand zerstörte das Gebäude fast gänzlich. Das Nachbargebäude ist unbewohnbar. Die Bewohner der Gebäude konnten sich rechtzeitig evakuieren, jedoch wurden zwei von ihnen verletzt.

Die Feuerwehren aus Ronneburg, Gera und Umgebung waren mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Die Einsatzleitung der Feuerwehr forderte gegen 09:00 Uhr den Fachberater des THW-Ortsverband Gera an. Dieser beriet die Einsatzleitung über die Einsatzoptionen des THW. So wurden anschließend der Zugtrupp und eine Bergungsgruppe des THW Ortsverbandes Gera alarmiert, welche beim manuellen Abtragen von Gebäudeteilen unterstützten.

Da beide Gebäude für einsturzgefährdet erklärt wurden, forderte die Einsatzleitung das Einsatzstellen-Sicherungs-System (ESS) aus dem Ortsverband Leipzig an. Bereits 25 Minuten nach der Alarmierung rollte der Trupp vom Hof des Ortsverbandes. Vor Ort angekommen wurde zügig die Einsatzstelle erkundet und begonnen das ESS aufzubauen. Mit diesem kann der Leipziger Trupp kleinste Bewegungen des Gebäudes feststellen und überwachen. Dadurch können Einsatzkräfte, die darin arbeiten, frühzeitig gewarnt werden falls sich das Gebäude bewegt.

Im Einsatz waren 13 Feuerwehren, der Rettungsdienst, die Polizei und das THW mit den Ortsverbänden Gera und Leipzig. Unser ESS-Trupp konnte den Einsatz gegen 19:00 Uhr beenden.

Bilder: THW-Ortsverband Gera


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.