Eutritzsch, 19.12.2019, von Joshua Petzold

Einsatz nach wiederholtem Bombenfund

Erneut wurde am 19.12.2019 in Leipzig-Eutritzsch eine Fliegerbombe gefunden. Daraufhin mussten etwa 10.000 Bürgerinnen und Bürger im Sperrkreis ihre Häuser verlassen. Dabei kam auch unser Ortsverband wieder zum Einsatz.

Nach dem ersten Bombenfund am 03.12.2019 suchte eine Privatfirma die Baustelle nach weiteren Blindgängern ab. Dabei wurde am Donnerstag, dem 19.12.2019 eine zweite Bombe gefunden. Daraufhin wurde bald mit den Evakuierungsmaßnahmen begonnen. Der Einsatzort befand sich wieder im Leipziger Stadtteil Eutritzsch an der Essener Straße.

Unsere Helferinnen und Helfer sammelten sich nach der Alarmierung durch die Integrierte Regionalleitstelle (IRLS) Leipzig, um 17:00 Uhr im Ortsverband und hielten sich hier vorerst auf Bereitschaft. Danach fuhren alle Fahrzeuge den Bereitstellungsraum an und hielten sich hier weiterhin auf Bereitschaft. Dabei gab es auch schon den erste Einsatzauftrag für die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr. N), wobei der Bereitstellungsraum mittels des Lichtmastes (LiMA) ausgeleuchtet werden musste.

Die anderen Helfer warteten weiterhin im Bereitstellungsraum. Der Zugtrupp koordinierte in der Zeit die Arbeit unserer Kräfte und hielt den Kontakt zur Einsatzleitung. Im Verlauf der Evakuierungsmaßnahmen bekam dann die FGr. N die Aufgabe den Bereich des Bombenfundorts auszuleuchten, um die Entschärfung sicher zu ermöglichen. Nach der Entschärfung bauten einige Kräfte den Bereitstellungsraum mit ab.

Während des gesamten Einsatzes war ein Fachberater von uns in der Einsatzleitung. Dieser beriet die Führungskräfte in der Einsatzleitung über mögliche Einsatzoption fürs THW. Weiterhin war im Ortsverband der Leitungs- und Koordinationsstab besetzt und verpflegte unsere Kräfte.

Im Einsatz waren 37 Helferinnen und Helfer mit allen drei Gerätekraftwagen, zwei Mannschaftstransportwagen und dem Mannschaftslastwagen mit LiMA. Der Einsatz wurde für unsere Kräfte um 03:00 Uhr beendet. Zurück im Ortsverband wurde dann die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP