Leipzig, 06.06.2021, von M. Wolter

Einsatz nach Unwetter im Westen Leipzigs

Aufgrund eines schweren Gewitters mit Starkregen unterstütze der Ortsverband Leipzig die Feuerwehr Leipzig bei der Beseitigung der Schäden.

Am 05. Juni absolvierten unsere Helferanwärter tagsüber bei tropischen Bedingungen die Prüfung ihrer Grundausbildung. Noch während der Nachbereitung erfolgte gegen 19 Uhr für viele Unterstützer eine Einsatzalarmierung. Aufgrund eines Starken Gewitters, insbesondere über den westlichen Stadtteilen, kam es zu zahlreichen Überflutungen, speziell von Tiefgaragen und Kellerräumen. 

Die erste Alarmierung durch die Leitstelle führte die Bergungsgruppe des 1. Technischen Zuges und die Fachgruppe Schwere Bergung in den Bereitstellungsraum der Feuerwache Leipzig-Grünau. Parallel übernahm der Zugtrupp die Führungsaufgabe vom Ortsverband aus. Nach kurzer Wartezeit im B-Raum wurden den Bergungsgruppen verschiedene Aufgaben übertragen. So galt es kleinere Schäden an Dächern zu beseitigen und natürlich Keller und Tiefgaragen auszupumpen. Die größte Einsatzstelle in Altlindenau wurde durch beide Teileinheiten bearbeitet, auch hier wurde eine Tiefgarage geleert. Nach dieser Einsatzstelle endeten dann alle Maßnahmen gegen 03:00 morgens.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Leipzig für die gute Zusammenarbeit und das Verständnis und Mitwirken der betroffenen Anwohner.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.