Profen 18.10.2014, von Robert Franke

Die etwas andere Herausforderung: Fahren im Gelände

Zum wiederholten Mal lud der THW-Ortsverband Borna, am vergangenen Samstag, zur Ausbildung der Kraftfahrer im Gelände ein. Dieser Einladung folgten verschiedener Organisationen und so konnte im Tagebaugebiet Profen das Fahren weit ab von befestigten Straßen geübt werden.

Begonnen hat die Ausbildung durch eine kurze Einweisung und einer Einteilung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen in zwei Gruppen. Den Teilnehmenden wurde anschließend im Stationsbetrieb vermittelt wie sich Fahrzeuge im Gelände verhalten und welche Fahrzeugeigenschaften dabei von Vorteil sind.

Ebenfalls gezeigt wurde wie sich festgefahrene Fahrzeuge mit verschiedenen Methoden richtig sichern und bergen lassen. Unterstützt wurde das ganze durch mehrfaches Ausprobieren der einzelnen Kraftfahrer. Zum Schluss hatten die Kraftfahrer nochmals die Möglichkeit, sich mit ihren Fahrzeugen frei im Gelände zu bewegen. Begleitet wurde die Ausbildung durch zwei Geländefahrexperten des Off Road Center Sachsen(ORCS), welche mit Rat und Tat zur Seite standen.

Leider ließ sich ein Defekt am Unimog der THW Kräfte aus Borna nicht sofort vor Ort beheben und dieser musste mit dem Kipper und Tieflader der Fachgruppe Räumen, aus dem THW-Ortsverband Leipzig abgeschleppt werden. Weitere Schäden traten zum Glück im Laufe des Tages nicht auf.

An der Veranstaltung haben neben den THW-Ortsverbänden Borna und Leipzig, die Feuerwehr Hohenprießnitz und die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Leipziger Land teilgenommen.

Die Ausbildung vermittelte, wie sich Kraftfahrer im Gelände sicher und behutsam mit Einsatzfahrzeugen umzugehen haben. Gleichzeitig lernten die Fahrer wann ihr Fahrzeug an die Grenze kommt und wie diese Situation zu meistern ist. Hilfreich werden die erlernten Fähigkeiten wenn Einsatzorte erkundet werden müssen, die abseits von befestigten Straßen liegen.

Wir bedanken uns herzlich bei der MIBRAG für die Bereitstellung des Tagebaugeländes, sowie bei den beiden Trainern Eki Schönleiter und Gerald Rockmann vom ORCS.