24.04.2019, von Michael Helm

Abstützen nach Gebäudebrand

Zur Unterstützung der Kameraden aus dem Ortsverband Grimma rückten am Morgen des 24.04.2019 zehn Helfer unseres Ortsverbandes nach Thallwitz aus.

Infolge eines schweren Brandes mit einem Todesopfer kam es auch zu schweren Schäden an der Statik des Gasthofes. Bereits im Vorfeld erfolgte die Sicherung des Giebels durch die Kameraden aus Grimma mittels einer Holzkonstruktion.

Nun galt es die Decken im Erdgeschoß abzustützen, damit die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei ihre Arbeit aufnehmen konnten. Dies erfolgte durch über 50 Dokastützen, welche die eingesetzten Kräfte unter größter Vorsicht einbauten. 

Denn durch die Brand- und Wasserschäden waren die Deckenbereiche als einsturzgefährdet eingestuft worden. Zudem galt es im Bereich des Gastraumes eine Eigentumssicherung vorzunehmen, so wurde u.a. Computertechnik geborgen und an einen sicheren Ort verbracht.

Wir bedanken uns für die reibungslose Zusammenarbeit aller Beteiligten, u.a. des Ortsverbandes Grimma, der ortsansässigen Feuerwehr – hier ein großer Dank für die Verpflegung – sowie der Gemeinde Thallwitz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.