Leipzig, 15.09.2018, von Robert Franke

Ausbildungsdienst 15.09.2018

Den heutigen Ausbildungsdienst nutzten die Helferinnen und Helfer vom THW-Ortsverband Leipzig auf vielfältige Weise.

Die drei Bergungsgruppen trainierten gemeinsam mit der Fachgruppe Beleuchtung an drei Stationen verschiedene Einsatztaktik. Die Stationen wurden von jeder Einsatzkraft mindestens zwei Mal durchlaufen. 

An der ersten Station galt es bei einem simulierten Unfall einen Fahrradfahrer  unter einer Straßenbahn zu retten und diesen zu betreuen. Bei der zweiten Station musste eine Person aus einem auf dem Dach liegenden Auto gerettet werden. Die dritte Station spielte sich in der Fahrzeughalle ab, hier musste mit einer Suchkette eine Person gefunden werden. 

Zum Abschluss des Ausbildungsdienstes stand noch eine Einsatzübung der Atemschutzgeräteträger an. Angenommen wurde, dass zwei Jugendliche auf dem Übungsgelände vermisst werden. Da der Verdacht auf Kohlenmonoxid auf dem Gelände bestand, erfolgte die Suche unter schwerem Atemschutz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.